Klimacamp

Wer sind wir?

Auch in Oldenburg existiert ein Klimacamp. Wir demonstrieren hier jeden Tag rund um die Uhr für Klimagerechtigkeit und konsequenten Klimaschutz.
Wir freuen uns immer über neue Gesichter. Egal ob für nur wenige Stunden oder mehrere Tage. Wenn du mitmachen möchtest oder auch einfach nur erfahren willst, warum wir das ganze machen, komm doch gerne vorbei.

Zu finden sind wir Ecke Roonstraße/Theaterwall direkt gegenüber vom Staatstheater.

Wer kann mitmachen?

Alle! Es sind alle Menschen immer herzlich eingeladen vorbei zu kommen und auch eigene Veranstaltungen zu organisieren. Unser Schwerpunkt ist Klimagerechtigkeit. Dennoch freuen wir uns darüber, wenn auch andere Initiativen und Einzelpersonen sich bei uns einbringen und Veranstaltungen zu dem Thema machen, welches sie gerade beschäftigt.

Wenn du Fragen hast oder dich mit uns in Kontakt setzten möchtest zum Beispiel für das Planen einer Veranstaltung, dann schick doch gerne eine Mail an klimacamp@fridaysforfuture-oldenburg.de oder schreibe uns auf Instagram

Wie kann ich unterstützen?

Es gibt viele Möglichkeiten sich im Camp einzubringen. Entweder vor Ort direkt durch das Erledigen von alltäglichen Aufgaben aber auch von Zuhause aus, wie das Verwalten der Social Media Kanäle oder das Organisieren von Infratruktur. Helfende Hände sind immer gerne gesehen. Auch haben wir vor unserem Camp eine Spendendose und eine Liste an Materialien, die wir gerade benötigen.
Aber hier noch ein paar Dinge, die wir gerade benötigen:

  • (großes) Zelt/Pavillon
  • vegane Lebensmittel nach Absprache (gerne von Foodsharing oder containert)
  • induktionsfähiger Topf
  • Messer

Gibt es Programm?

Ja, wir arbeiten gerade daran, immer mehr Programm hier im Camp auf die Beine zu stellen. Langweilig sollte es hier so oder so nicht werden. Damit das klappt freuen wir uns natürlich auch immer wieder darüber, wenn andere Menschen bei uns Programm veranstalten oder ihre Plenas, Wokshops, Diskussionsveranstaltungen bei uns machen, um den Ort etwas mehr mit Leben zu füllen.
Das Programm findet ihr sonst vor Ort oder unter Veranstaltungen.